BahnHALT Mödishofen - damit der Zug nicht ohne uns abfährt!

Wir, die Gemeinde Ustersbach, möchten dass die Züge des Regionalverkehrs wieder in Mödishofen halten. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung. Je mehr Bürgerinnen und Bürger positiv dazu eingestellt sind, desto größer sind die Chancen.

Auch wir in Ustersbach - Mödishofen wollen zukunftsorientiert und umweltfreundlich mit einem Bahnhalt dabei sein. 

Hierzu wurde ein Arbeitskreis mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern gebildet. 

Wir - die Unterstützer des Projekts "BahnHALT Mödishofen" - machen uns stark für eine Wiederbelebung unseres ehemaligen Bahhofs. Dabei werden wir auch vom Gemeinderat unterstützt. Richtig zum Laufen kommt unsere Sache aber erst, wenn möglichst viele Menschen mit auf unseren Zug aufspringen. Deshalb stellen wir hier den Mehrwert dar, den ein BahnHALT Mödishofen / Ustersbach für jeden Einzelnen von uns haben kann.

Aber wir brauchen Euren Beistand, damit der Zug nicht ohne uns abfährt!

Warum?

Anbindung nach Augsburg, Günzburg und Ulm, sowie in die Nachbarorte ohne Parkplatzsuche für

  • Berufs-Pendler
  • Schüler und Auszubildende
  • „Shoppende“
  • Menschen, die Stadt-Termine bequem und stressfrei wahrnehmen wollen

Ökologischen Fußabdruck verkleinern

  • Umweltentlastung
  • B300-Entlastung für Diedorf und Gessertshausen
  • Verzicht auf eigenen PKW wird leichter durch engeren Takt der Züge

Mehr Lebensqualität für Alt und Jung

  • Mobilität für alle, die altersbedingt noch nicht / nicht mehr fahren können
  • Fahrrad im Zug transportierbar
  • Hunde im Zug erlaubt
  • Fest- und Kulturbesuche in Augsburg und Umgebung
  • Freizeitaktivitäten (Schwimmbad in Kutzenhausen etc.)
  • Züge nach Augsburg haben einen engeren Fahrtakt (30 Min.)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.