Wasserversorgung

Wichtige Information / Ankündigung zu geplanten Arbeiten in KW 39 und KW 41 - 42 an dem Wasserleitungsnetz.

In der Zeit vom 23.09. bis 27.09.2019 sowie vom 07.10. bis 18.10.2019 wird im Auftrag der Gemeinde Ustersbach eine Fachfirma eine Begehung des Wasserleitungsnetzes im Gemeindegebiet (ohne Ortsteil Osterkühbach) durchführen. Dies ist erforderlich, um das Leitungsnetz auf seinen aktuellen Zustand hin zu überprüfen und eine langfristige Sanierungs-Strategie entwickeln zu können. Ziel ist Ihnen auch in Zukunft Trinkwasser in einwandfreier Qualität liefern zu können.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Die Arbeiten werden nur unter der Woche tagsüber durchgeführt. Betroffen von den Arbeiten sind einzelne Straßenabschnitte .Die Trinkwasserversorgung wird durch diese Maßnahme in der Regel nicht unterbrochen, jedoch kann das Auftreten von Druckschwankungen bzw. Druckverlusten, insbesondere in den Höhenlagen, leider nicht ausgeschlossen werden. Zudem können vereinzelt geringfügige Trübungen auftreten.

Im genannten Zeitraum darf weiterhin Wasser aus den Leitungen entnommen werden.

In Ausnahmefällen (z.B. wenn Sie Ihr Trinkwasser über einen Leitungsendstrang beziehen) werden Sie rechtzeitig über eine geplante Leitungssperrung benachrichtigt.

Die Entnahme von Trinkwasser ist nur bei auftretender Trübung zu beenden und sollte dann erst zu einem späteren Zeitpunkt wiederaufgenommen werden. Hierfür bitte an einer Zapfstelle möglichst nahe dem Hauptabsperrventil (Wasserhahn im Keller oder Garten) so lange Wasser entnehmen, bis es völlig klar läuft. Dann Warm- und Kaltwasserhähne so lange öffnen, bis keine Luft mehr entweicht, erst danach elektrische Durchlauferhitzer und Heißwassergeräte wieder in Betrieb nehmen.

So verhindern Sie zuverlässig das Einspülen von Trübstoffen in Ihre Hausinstallation.

Wir empfehlen Ihnen zusätzlich einen Vorrat an Wasser anzulegen, um bei Beeinträchtigungen eine entsprechende Reserve zu haben.

Sollten schwerwiegende Störungen an Ihrer Anlage auftreten, bitten wir Sie, sich mit unserer Störungsannahme unter der Telefonnummer 08238 / 3006-50 in Verbindung zu setzen (Gespräche werden zu Protokollzwecken aufgezeichnet).

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Willi Reiter
Erster Bürgermeister

Weitere Nachrichten